Vorstandschaft bestätigt

von Patrick Gebhardt

Vorstandschaft des TuS Hirschau einstimmig bestätigt

Einstimmig erhielt das seit zwei Jahren arbeitende Vorstandschaft des TuS Hirschau das Vertrauen der Delegierten für eine weitere Wahlperiode. Die Berichte illustrierten die zahlreichen Aufgaben, die zum einen seitens des Hauptvereins, der das Dach bildet, als auch von den Abteilungen, die den Sportbetrieb organisieren zu leisten waren.

Walter Fleischmann, der Sprecher des Vorstandsteams bilanzierte die abgelaufenen beiden Jahre. Die Datenschutzgrundverordnung habe viel Bürokratie mit sich gebracht und Kräfte gebunden. Der TuS habe seine Vereinsverwaltung entsprechend angepasst. Erfreulich sei, dass sich der neue Wirt im Sportpark gut eingelebt habe. Negativ sei die Auflösung der Inlineabteilung gewesen, aus verschiedenen Gründen sei kein Sportbetrieb mehr möglich gewesen. Die Arena sei inzwischen abgebaut, die Asphaltfläche nutze der Ski Klub Monte Kaolino im Training. Qualität stehe beim TuS Hirschau ganz oben, 44 zertifizierte Übungsleiter stünden für hervorragende Angebote. Neu gestaltet sei die Homepage des Vereins, im Internet zu finden unter www.tus-hirschau.de. Um das fachliche Angebot auch finanziell möglich zu machen wurde die Förderstruktur der Abteilungen überarbeitet und auf 24000 Euro, was etwa 80 Prozent der Vereinsbeiträge entspricht, erhöht. Abschließend dankte Fleischmann alle Funktionären, Übungsleitern Helfern und Sponsoren.

Kassier Klaus Wild erläuterte wie der Gesamtumsatz des Vereins von 192000 Euro sich 2017 zusammensetzte. Der Abschluss konnte ein leichtes Plus ausweisen. Auf Antrag der Kassenprüfer entlastete die Versammlung Wild einstimmig.

1.Bürgermeister Hermann Falk zeigte sich beeindruckt von der Vielfalt der Angebote und des ehrenamtlichen Engagements im TuS .Er  und der Stadtrat stünden dem Vereinswesen in der Stadt positiv gegenüber. Vereine bringen Leben in die Kommune. Walter Fleischmann dankte für die finanzielle Unterstützung und die Möglichkeit die Turnhalle und den Gymnastikhalle der Schule nutzen zu dürfen.

Einstimmig wurde beschlossen die Vereinsbeiträge 2019 nicht zu ändern. Die Ehrenordnung wurde geändert um künftig Doppelehrungen zu vermeiden. Die Gründung einer Freizeitgruppe lief mit unterschiedlicher Nachfrage an, im Winterhalbjahr soll es wieder Angebote geben.

Nach Abbruch der Gymnastikhalle muss für die Seniorenturner ein Ersatz gefunden werden, was entweder die Turnhalle oder der Gymnastikraum im Sportpark sein könnte. Die Fahnensektion übernehmen 2019 die Turner. Die ersten Schatten warf das Jahr 2020 voraus in dem der TuS 150 Jahre besteht. Wie das Jubiläum gefeiert wird ist noch offen.

Die Abteilungen im TuS gestalten den Sportbetrieb

Die sportlich derzeit erfolgreichste Abteilung sind die Kegler. Rot-Weiß steht nach der Vizemeisterschaft letztes Jahr bislang an der Spitze der 2.Bundesliga, die Reserve schaffte den Aufstieg in die Bezirksoberliga. FAF hat nach dem 3.Platz in der Bayernliga heuer nach zahlreichen Abgängen zu kämpfen. Die  Damenteams mussten verletzungsbedingt zurück gezogen werden. Mit Erfolgen auf bayerischer und Bezirksebene ergänzte die Jugend den Bericht von Michaela Wenzl.

Die Schwimmer zählen derzeit 80 Mitglieder berichtete Abteilungsleiter Stephan Lippert. Der Nachwuchs komme aus dem angebotenen Schwimmkurs. Bei zahlreichen Wettkämpfen wurden Plätze auf dem Treppchen erreicht, man sehe der Zukunft zuversichtlich entgegen.

Mit rund 600 Mitglieder macht die Turnabteilung rund 60 Prozent des TuS aus. Neben 15 regelmäßigen wöchentlichen Sportstunden die alle Altersgruppen vom Kleinkind bis zur Seniorin abdecken laufen derzeit 18 auch für Nichtmitglieder offene Kursangebote, teilte Abteilungsleiter Manfred Groher mit. Schöne Erfolge erziele auch die Leistungsgruppe geleitet von Simone Neef.

Die Volleyballer orientieren sich derzeit neu, gingen mit dem VC Amberg eine Kooperation ein erläuterte Teamsprecher Matthias Fleischmann. Die neu aufgestellt Damenmannschaft, wurde auf Anhieb Meister, die Herren erhoffen sich einen vorderen Platz in der Bezirksliga. Vier Jugendmannschaften seien aktiv.

 

Die Neuwahlen brachten in allen Positionen einstimmig folgendes Ergebnis:

Leitungsteam: Walter Fleischmann, Manfred Groher, Dieter Held

Kassier: Klaus Wild

Schriftführer: Walter Fleischmann

Mitgliederverwaltung: Gerhard Bösl

Internetbeauftragter: Patrick Gebhardt

Pressewart: Gerhard Fleischmann

Kassenprüfer: Wolfgang Weih, Hans-Joachim Pauldrach

Mitglieder Sportpark-Verwaltungsrat: Jörg Behrend, Abteilungsleiter Kegeln und Turnen, ein Mitglied des Vorstandsteams.

Sie lenken die Geschicke des TuS Hirschau in den kommenden beiden Jahren.

Vorne von links: 1.Bürgermeister Hermann Falk, Dieter Held Leitungsteam, Jörg Behrend  Sportpark Verwaltungsrat;

2.Reihe: Michaela Wenzl Geburtstagsteam, Gerhard Bösl EdV, Klaus Wild Kassier,

Obere Reihe: Patrick Gebhardt Internetbeauftragter, Walter Fleischmann, Manfred Groher beide Leitungsteam

Zurück