Nachbericht Spieltag 2 2020/2021

von Patrick Gebhardt

Knappe, schmerzhafte Niederlage(drö)

Am vergangenen Samstag verlor die erste Mannschaft von Rot-Weiss Hirschau mit 3:5 und 3529 zu 3551 Kegeln bei Blau Weiß Auma.

Am Start gingen für die Hirschauer ManuelDonhauser und Alexander Held auf die Bahn. Manuel zeigte ein konstant gutes Spiel. Leider fehlte ihm zur richtigen Zeit ein wenig der Kegelschlag sodass er sein Duell trotz guter Leistung denkbar knapp mit 2 Kegeln verlor. Alex daneben startete stark ins Spiel. Doch durch zwei etwas schwächere Abräumen im dritten und vierten Durchgang bremste er sein Ergebnis ein wenig und konnte die sich bietenden Chancen nicht nutzen.

Bei 0:2 Rückstand betraten nun Kapitän Bastian Baumer und Thomas Immer die Bahn für die Rot-Weissen. Basti begann noch verhalten in den Vollen doch ein starkes Räumen brachte ihn darauf hin ins Spiel. Einzig die anschließend zu hohe Fehlerquote verbaute ihm ein besseres Ergebnis. Nichtsdestotrotz konnte er den Duellsieg einfahren obwohl er auf den zweiten 60 Wurf nochmal starker Gegenwehr seines Gegenspielers (327) ausgesetzt war. Thomas spielte insgesamt vier konstante Durchgänge. Vor allem ins Vollespiel glänzte er, die Fehlerzahl war zwar auch bei ihm zu hoch, doch in den entscheidenden Situationen war er zur Stelle und fuhr so den Mannschaftspunkt in einem engen Duell ein.

Das Spiel stand nahezu pari vor dem Schlusspaar. Ein 2:2 in den Duellen und 6 Holz Minus nahmen Marcus Gevatter und Robert Rösch mit auf die Bahn. Marcus gewann nach 3 starken Bahnen sein Duell vorzeitig. Als auch Robert auf der dritten Bahn verkürzte lag man 30 Wurf vor Schluss minimal in Front.Das letzte Räumen sollte entscheiden. Hier hatte letztendlich der Gastgeber aus Auma immer die passende Antwort parat und schlechte Anwürfe auf der Zielgeraden führten dazu dass die Aumaer 22 Kegel Vorsprung ins Ziel brachten. Marcus zeigte eine klasse Leistung und beendete sein Spiel mit der Tagesbestleistung von 604 Kegeln. Robert musste seinen Punkt schlussendlich deutlich abgeben. Alles in allem steht am Ende nach sechs spannenden Duellen eine knappe 3:5 Niederlage für die Hirschauer.

Die Mannschaftsleistung war konstant okay, insgesamt aber dann doch zu brav um auf der fallträchtigen Anlage etwas zählbares mitzunehmen. Nun heißt es Mund abwischen, die Trainingswoche nutzen um am kommenden Samstag zu Hause gegen den KC Rothenbergen wieder die gewohnteStärke zu zeigen.

Sven Kröber : Manuel Donhauser   2:2/ 598:596/ 1:0
Daniel Dietz : Alexander Held        3:1/ 597:578/ 2:0
Stefan Kebsch : Bastian Baumer    2:2/ 585:594/ 2:1
Tobias Cyliax : Thomas Immer       2:2/ 591:597/ 2:2
Sven Borowski : Marcus Gevatter   1:3/ 588:604/ 2:3
Florian Rietze : Robert Rösch         3:1/ 592:560/3:3


BW Auma : RW Hirschau               3551 : 3529 / 5:3

Zurück